Rückblick

 

Fleiß - Zusammenhalt - Spaß = Trial Abteilung 2018

 

Das Wort „Trial“ ist aus dem englischen „to try“ abgeleitet, was so viel wie „versuchen“ oder „probieren“ bedeutet. Und genau darum geht es: Um den Versuch mit dem Motorrad schwieriges Gelände und hohe Hindernisse zu befahren ohne einen Fuß auf den Boden zu setzen.

Das Vereinsjahr 2018 war wieder einmal ein sehr ereignisreiches und erfolgreiches Sportjahr für die Trialer. Und auch in 2018 stiegen die Mitgliederzahlen erneut an, zuletzt waren es über 360 aktive und nicht aktive Mitglieder in der Trial-Abteilung

Gleich zum Auftakt der der Saison gab es ein Highlight für die Trial-Abteilung zur Förderung der Jugendarbeit: Anfang März überreichte Peter Büermann eine Beta 80 Junior (Kleinrad) dem MSC Schorndorf; über das vom Hersteller initiierte Förderprogramm wird dem Verein zum Jugendtraining kostenfrei ein Jahr lang zur Verfügung gestellt. Die Leihgabe als Vereinsmotorrad erleichtert den jüngsten Trial Interessenten und Anfängern den Einstieg in die Sportart.

Zu dem großen Interesse an diesem Sport trugen vor allem die Schnuppertrainings, die 1x im Monat stattfinden, bei. Mit großer Begeisterung konnten sehr viele Neulinge – Erwachsene und unter 18jährige – diesen ungewöhnlichen Sport mit den bereitgestellten Vereinsmotorrädern ausprobieren. Zur Seite standen ihnen immer hilfsbereite und unermüdliche Trialer der Abteilung zur Verfügung. Die Zahl der Teilnehmer an den Schnuppertrainings stieg insbesondere nach dem Siechenfeldfest im April stark an, denn die Trialabteilung hat sich mit großem Zuschauerzuspruch erstmals in 2018 an dieser großen Stadtveranstaltung beteiligt und zeitgleich auf dem Gelände den ersten Clublauf durchgeführt. So konnten viele vereinsfremde Zuschauer die aktiven Fahrer in Aktion bestaunen und im Laufe des Jahres die umfangreiche Berichterstattung in der Schorndorfer Zeitung weiter verfolgen.

Um alle Fahrer gut in die Saison zu schicken, fand über die Ostertage hinweg das traditionelle viertägige Trainingscamp in Großheubach statt. Bei super Wetter und besten Trainern kamen alle aktiven Fahrer mächtig ins Schwitzen und auch die Begleitpersonen hatten viel Spaß beim geselligen Zusammensein. Ein gemeinsamer Abend für die Mitgliedern fand mit vielen Leckereien vom Schwenkgrill über offenem Feuer statt. Raum für Austausch und gute Ideen: Der Wunsch nach einem einheitlichen Fahrertrikot der MSC Fahrer war geboren und wurde sofort in die Tat umgesetzt. Mit großem Eifer wurden Sponsoren gesucht und Design erarbeitet. Einen super Abschluss fanden die Kinder am Ende mit einem Osterhasenpokal in Gold für jeden Teilnehmer.

Um die Leistungen der jugendlichen Wettkampffahrer weiter zu steigern, wurden in 2018 viele zusätzlichen Trainings durchgeführt, neben des DMV Lehrgangs in Schatthausen und dem Sommercamp fanden für die ADAC Kaderfahrer noch weitere 4 Trainings statt, sie waren zweimal in Sulz, in La Bresse (FR) und in Lazzate (I).

Darüber hinaus wurden wöchentliche Trainings auf dem eigenen Trainingsgelände mit vereinsinternen Trainern angeboten. Auch die Jugendlichen selbst hatten sich immer wieder als Trainer für niedrigere Leistungsklassen zur Verfügung.

Einigen der Fahrer war das noch nicht genug, sie organisierten weitere zusätzliche Trainings auf dem MSC Gelände und wurden sehr erfolgreich von Adrian Guggemos trainiert.

Gute Fahrer, höhere Leistungsklassen, super Trainer, da fehlt nur noch das klasse Trainingsgelände. Viele Hindernisse im Gelände sind im Laufe der Jahre marode geworden und mußten dringend Instand gesetzt werden. Erneuerungen bestehender Sektionen, Veränderungen, aber auch dem gestiegenen Leistungsniveau angepaßte neue Sektionen mußten dringend her. Und so bastelten und schwitzten viele fleißige Hände auf unserem Gelände und formten an Erde und Stein, um für alle Leistungsklassen nur das Beste zu bieten.

Mit dieser guten Vorbereitung und Betreuung während der Saison erzielten alle 42 aktiven Fahrer hervorragende Ergebnisse. In insgesamt 15 Wertungsläufen zur Baden-Württembergischen Jugendmeisterschaft standen am Ende 10 Schorndorfer auf dem Treppchen. Jutta Stegmeier, Rolf Hemminger, und Lukas Häfner gewannen jeweils ihre Leistungsklasse.

Ein großes Highlight für die Trial-Abteilung waren sicherlich die beiden Baden-Württembergischen Meisterschaftsläufe auf dem eigenen Gelände. Viele eifrige Mitglieder erbauten Sektionen mit Spuren aller Leistungsklassen und bereiteten das Bewirtungszelt und alles Dazugehörige vor. Außerdem mussten Plakate erstellt und ausgehängt werden, sowie Organisatorisches in Vorarbeit geleistet werden. An den Veranstaltungstagen waren jeweils ca. 60 Helfer im Einsatz, welche für einen reibungslosen Ablauf für die insgesamt 160 Wettkampf-Fahrer und die vielen Zuschauer sorgten. In jeder Sektion waren ohne Pause die Punkterichter konzentriert vor Ort; die gesamte Auswertung und Siegerehrung musste bewerkstelligt werden; unzählige Helfer waren unermüdlich im Bewirtungszelt und im KaSieNo-Cafe` am Arbeiten, um allen Teilnehmern und Gästen ein rundum gelungenes und schönes Wettkampf-Wochenende zu ermöglichen. Das große Engagement hat sich ausgezahlt. Unsere Veranstaltung war ein riesiger Erfolg. Viele Besucher genossen bei zahlreichen Leckereien tolle und spektakuläre Wettkämpfe. Auch die Presse kam vorbei und berichtete im Nachgang mit großem Artikel.

Die Trial Challenge Südwest wurde in insgesamt vier Läufen ausgetragen. Hier waren 10 Schorndorfer genannt, welche mit Lukas Häfner, TSG Meister 2018, Jonas Schiele Platz 2 und Benno Schiele Platz 2, drei Podestplätze erzielten.

Wir sind sehr stolz darauf, insgesamt 10 jugendliche Talente im ADAC Landeskader zu haben. Diese Jungs waren natürlich auch bei der Jugend deutschen Meisterschaft 2018 vertreten. Hierbei gelang Lukas Häfner der unglaubliche Hattrick. Er gewann auch diese Meisterschaft und ist somit dreifacher Meister 2018! Im ADAC Bundesendlauf wurde Jonas Schiele Mannschaftsmeister, Tom Luis Fehrle und Lukas Häfner belegten Platz 2. Jonas belegte in Einzelwertung Platz 2.

Doch die Schorndorfer wollte noch weiter hinaus. Bei der Deutschen Meisterschaft starteten Rolf Hemminger und Jonas Schiele. Rolf Hemminger belegte Platz 6, Jonas Schiele startete in der Einsteigerklasse. Er gewann sechs von sieben Läufen.

Bei einem Europameisterschaftslauf in Belgien/Bilstain war der MSC Schorndorf mit Jonas Schiele vertreten. Dieser trat den internationalen Vergleich an und belegte am Ende als bester Deutscher Platz 12.

Aktuell wurde Jonas Schiele vom DMSJ in die deutsche Jugendnationalmannschaft berufen, und vertritt hier als jüngstes Mitglied von insgesamt sechs Fahrern Deutschlands den MSC Schorndorf.

In der Trialabteilung wird Jugendarbeit nicht nur geschrieben, sondern aktiv gelebt. Wir legen viel Wert auf die Zukunft, und so ist es uns ein großes Anliegen, die Jugend nicht nur auf ihrem sportlichen Weg zu begleiten und zu unterstützen, sondern auch, die Jugendlichen mit Aufgaben im Ehrenamt aktiv zu beteiligen.

Aus diesem Grund ist es mittlerweile zur Gewohnheit geworden, dass die Jugend mit verantwortlich für das Vorbereiten und die Durchführung eines Seniorentrials auf dem eigenen Trainingsgelände sind. So auch im Jahre 2018. Insgesamt 9 Sektionen wurden in stundenlanger Vorarbeit fleißig erstellt um abermals zwei Läufe zur Seniorenmeisterschaft auszurichten. Hierbei arbeiteten Jung und Alt Hand in Hand und erbauten am Ende 9 Sektionen für je drei Leistungsstufen.

 

Bei tollem Wetter und einer hervorragenden Verpflegung starteten insgesamt 54 freudige Senioren in den Wettkampf. Hierbei übernahmen ca. 20 Jugendliche des MSC Schorndorf komplett die Wertung. In jeder Sektion bedarf es mindestens eines Punktrichters, sowie einem Schreiber, der die Strafpunkte jedes einzelnen Fahrers auf eigens dafür angefertigten Karten notiert. Mit viel Hingabe und Engagement arbeiteten alle zusammen, und so konnte nach Abgabe der letzten Rundenkarte pünktlich zu Mittag gerufen werden. Bei leckerem Braten mit Spätzle und Knödel konnten alle verweilen und genügend Kraft für die Runde zwei am Nachmittag schöpfen. Frisch gestärkt ging es dann weiter. Auch hier stand die Jugend wieder pflichtbewusst bereit und zeigte nochmals mehrere Stunden gute Arbeit. So ging gegen Abend eine wirklich gelungene Veranstaltung zu Ende. Nicht nur die Küche und das Wetter wurden in der Abschlussrede der Verantwortlichen dankend erwähnt, der ganz besondere Dank ging an die Jugendlichen und deren anleitenden Erwachsenen für deren Einsatz und erreichte Qualität.

 

Soviel Arbeit gehört natürlich belohnt. Darum blieb alles aufgebaut und Fahrer sowie Mithelfer der Trial Abteilung fanden sich erneut auf dem Gelände ein, um vielmehr die Jugend nach kurzem Umbau der Sektionen in einem Clubtrial zu werten. Dies ermöglicht einzelnen Fahrern, in der Leistungsstufe aufzusteigen, und somit schon einmal in die nächste Saison vorzufühlen. Zudem gibt es kein besseres Training als einen Wettkampf selbst. Über das Jahr verteilt gab es insgesamt 2 Clubläufe. Hierbei konnten alle aktiven Mitglieder wertvolle Wettkampferfahrungen sammeln. Mit viel Spaß und Frohsinn fuhren Alt und Jung zusammen, feuerten gegenseitig an und lernten fleißig voneinander. Da zu einem richtigen Wettkampf auch eine Auswertung gehört gab es auch dieses Jahr die interne Clubmeisterschaft.

 

Wir wünschen allen Fahrerinnen und Fahrer ein tolles erfolgreiches 2019!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© MSC Schorndorf